Traumdeutung Fliegen

Wer schon einmal im Traum geflogen ist und sich daran erinnern kann, kennt das Hochgefühl, das ein solcher Traum auslöst. Dieses Gefühl kann die Intensität eines Rauschzustands erreichen und die Frage stellt sich, was zu diesem außergewöhnlichen Traum geführt hat. Flugträume sind nicht selten und scheinen bei Männern häufiger aufzutreten als bei Frauen. Die Traumdeutung Fliegen zeigt auf, dass Fliegen ein Zeichen der Freiheit, aber auch der Flucht darstellen kann. Wenn der Flug ohne Hilfsmittel auftritt, Sie also frei fliegen wie ein Vogel, ist der Flug auch ein mögliches Warnzeichen.

Der Traum vom Fliegen – Freiheit

Im Traum zu fliegen ist eine Hervorhebung des eigenen Freiheitsgefühls. Wenn wir uns in unserem Leben freier fühlen als zuvor oder eine neue Freiheit gewonnen haben, können Flugträume vermehrt auftreten. Dies kann eine vorher nicht gekannte finanzielle Freiheit sein oder das Beenden einer Beziehung. Im Traum beschäftigen wir uns mit unseren Hemmungen und explodieren förmlich im Angesicht der Befreiung dieser oft selbstauferlegten Begrenzungen. Die Fähigkeit des Fliegens an sich sollte bei der Analyse in Betracht gezogen werden. Sexualität kann auch mit analysiert werden, wenn das berauschende Gefühl des Flug einem sexuellen Höhepunkt ähnlich kommt.

Flucht

Traumdeutung-FliegenOft entsteht der Flug aus einer Flucht. Der Träumer wird im Traum verfolgt, von Menschen, von Tieren, von Dingen, die er nicht kennt. Im Flug entkommt er der Bedrohung und oft gerät diese Bedrohung angesichts des berauschenden Fluges in Vergessenheit. Selbst wenn Sie im Traum nicht flüchten, kann der Traum eine Flucht vor etwas Unangenehmen oder Angsterregendem in Ihrem Leben sein und nur der Flug im Traum in Erscheinung treten. Eine Flucht, die vor dem Flug geträumt wird, muss in die Traumanalyse mit einbezogen werden. Zu beachten ist auch, vor wem man geflüchtet ist. Auch wenn keine Flucht geträumt wurde, sollte diese Möglichkeit der Analyse beachtet werden.

Das Fliegen als Warnzeichen

Freies Fliegen, wenn der Träumer wie ein Vogel ohne Hilfsmittel fliegt, sollte als Warnzeichen nicht außer Acht gelassen werden. Das Fliegen ist möglicherweise ein Anzeichen eines übersteigerten Selbstbewusstseins. Der Höhenflug warnt den Träumer vor dem Fall. Im Hinsicht der Flucht dient der Flug ebenso als Warnzeichen. Der Wunsch, der Gefahr oder dem Problem ohne Anstrengung zu entkommen und danach im Höhenrausch zu vergessen, spiegelt sich im Flug wieder. Sie heben sich von der Gegenwärtigkeit ab und entkommen dem Problem ohne große Mühen.